Das Ideen Sammeln auf einer gemeinsamen Pinnwand im Büro oder auf einem Flipchart ist im Homeoffice in der analogen Form nicht mehr möglich. In unserer Trickkiste für Sie befindet sich deshalb mit Padlet ein Tool, welches genau diese Aufgabe auf ein digitales Level befördert.

 

Die Anwendung Padlet ist eine Multimedia Wand, welche es uns ermöglicht ganz einfach und direkt über eine Website kollaboratives Arbeiten an Projekten und Ideen im Unternehmen auch in Zeiten von Homeoffice zu ermöglichen. Dabei lassen sich verschiedene digitale “Pinnwände” in unterschiedlichen Aufbau-Arten, Farben und Formen gestalten, die ganz individuell an das gesteckte Ziel angepasst werden können. 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten 

Da es viele verschiedene Vorlagen von Padlet-Pinnwänden gibt, sind die  Einsatzmöglichkeiten für padlet vielseitig. Padlet selbst versteht sich vor allem als Tool sowohl für Schulen, als auch für Unternehmen. Auch wir haben Padlet schon des öfteren eingesetzt, um unsere Ideen und Projekte voranzutreiben. Beispielsweise lassen sich mithilfe der digitalen Pinnwand ganz einfach neue Ideen für das nächste Firmenprojekt oder interne gemeinsame Projekt finden und auch gleich clustern, um nicht den Überblick zu verlieren. 

 

Auch zeitlich strukturierte Projekte lassen sich mit Padlet ideal planen. Durch die Vorlage der “Timeline” können Projekte und Aufgaben ganz einfach und chronologisch festgehalten werden.

Padlet als Timeline

 

 

 

Wie gestalte ich ein Padlet? 

Padlet Mitgliedschaften

Die Erstellung einer digitalen Pinnwand ist ganz einfach und funktioniert direkt über die Website, man braucht dafür nur ein Benutzerkonto auf Padlet. Hier gibt es sowohl eine Gratis-Version als auch eine Pro-Mitgliedschaft (8€/Monat), die sich vor allem darin unterscheiden, dass man in der Gratis Mitgliedschaft nur maximal 3 Pinnwände gleichzeitig aktiv haben kann, während die zahlende Mitgliedschaft eine unlimitierte Anzahl garantiert.

 

Ist der Account erstmal erstellt, ist die Pinnwand-Generierung sehr einfach und intuitiv gestaltet. Über ein Dashboard kann man neue Projekt-Boards erstellen und wird von Padlet durch die einzelnen Schritte (wie Titel, Aufbau & Layout) geleitet.
Zum Ausfüllen der Pinnwand brauchen die Personen, mit denen man die Pinnwand zusammen befüllen mag nichts mehr außer den Link zu der Website, ein eigenes Benutzerkonto ist dafür nicht nötig und die Pinnwand kann sowohl vom PC, als auch vom Handy aus ganz einfach befüllt werden. 

 

Vor- und Nachteile 

+ Es gibt eine Vielzahl an Vorlagen, die eine individuelle Anpassung an Ihr Projekt ermöglichen.
+ Die Anwendung ist einfach und intuitiv.
+ Gemeinsames Arbeiten trotz räumlicher Distanz ist möglich.
+ Mithilfe der Passwort-Funktion können Ihre Pinnwände vor neugierigen Nasen geschützt werden.
+ Eine Like-Funktion ermöglicht das Unterstützen von Ideen anderer.
+ Links, Fotos und Dateien können direkt auf der Pinnwand hochgeladen werden.

–  Manche Vorlagen-Formate sind unvorteilhaft in der Handy-Browser-Ansicht.-
–  Nur 3 Padlets in der Gratisversion erstellbar. (Pro-Mitgliedschaft kostet 8€/Monat)
–  Es kann zu leichten Verzögerungen kommen, wenn viele Personen gleichzeitig an einer Pinnwand arbeiten. 

 

Unser Fazit

Die Website Padlet eignet sich ideal für Unternehmen, die ihre Teams gerne zur Mitgestaltung am Ideenfindungs- und Planungsprozess integrieren wollen und bietet eine tolle und einfach anzuwendende Lösung für das klassische Brainstorming. Gerade die Gratis-Version ist eine super Möglichkeit, solch ein System in den Arbeitsalltag Ihres Unternehmens zu generieren und bei vereinzelten Projekten zur digitalen Pinnwand zurückzugreifen. 

 

Foto (lizenzfrei):  Eigenaufnahmen von Karin Jagersberger ; auf Pixabay 

Call Now Button